Stiftungslehrstuhl für Hubschraubertechnologie

Mit dem "EADS Stiftungslehrstuhl für Hubschraubertechnologie" investierte die EADS-Tochter Eurocopter (heute Airbus Helicopters) 2010 in eine hochwertige Ausbildung des Ingenieur-Nachwuchses und schaffte einmalige Bedingungen für die enge Verzahnung von universitärer Lehre, Grundlagenforschung und angewandten Ingenieurswissenschaften.

Der Lehrstuhl für Hubschraubertechnologie der TU München befasst sich in Lehre und Forschung mit dem Hubschrauber als Gesamtsystem. Aufbauend auf die Kenntnisse in Mechanik, Thermodynamik, Aerodynamik und Regelungstechnik sowie den Fächern der Luft- und Raumfahrttechnik sollen die Grundzüge der Hubschrauberauslegung, des Systementwurfs und der Nachweisführung und Zulassung vermittelt werden.

Forschungsgebiete am Lehrstuhl für Hubschraubertechnologie

Hubschrauberauslegung und -entwurf

  • Auslegungs- und Entwurfsmethodiken
  • Auslegung und Entwurf unbemannter Systeme
  • Hybride / elektrische Antriebskonzepte

Hubschraubersysteme

  • Elektromechanische Aktuatoren in der Flugsteuerung
  • Faseroptische Messsysteme zur Flugzustandserkennung

Flugsimulation

  • Echtzeitfähige Simulation der Rotorabwindströmung                       
  • Trainingssimulation Allwetterflug, boden- und hindernisnaher Flug

Physikalische Modellierung

  • Aeroelastische Analyse von Rotorblättern                       
  • Instationäre Aerodynamik
  • Nichtlineares Strukturverhalten
  • Rotor-Struktur Kopplungsphänomene

Flugregelung

  • Nichtlineare Adaptive Flugregelung

  • Flugweg- und Trajektorienoptimierung